top of page
  • AutorenbildVinzenz S.

Immer mehr hochqualifizierte Deutsche wandern aus – und teilen sich ihre Ziele mit Rentnern



Im Jahr 2022 haben überdurchschnittlich viele Deutsche ihrem Heimatland den Rücken gekehrt.

Besonders gern wandern junge Akademiker und Rentner aus.


Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, sein bisheriges Leben hinter sich zu lassen und an einem fremden Ort ein völlig neues Kapitel aufzuschlagen? Vielen mag das Abenteuer Auswanderung als romantische Spinnerei erscheinen, doch tatsächlich machen in den letzten Jahren immer mehr Deutsche diesen Traum zu ihrer Realität. Wie das Statistische Bundesamt vor kurzem in einer Erhebung feststellte, entschlossen sich im Jahr 2022 sage und schreibe 270.000 Bundesbürger dazu, ins Ausland umzuziehen. Laut der Statistik waren nur 2016 mehr Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit ausgewandert.


Seinem Heimatland endgültig den Rücken zu kehren ist dabei zweifelsohne keine leichte Entscheidung und die Gründe für diesen Schritt sind meist sehr vielfältig. Bessere Berufschancen, höhere Lebensstandards oder einfach der Wunsch nach mehr Sonne und Natur bewegen seit einigen Jahren immer mehr Deutsche dazu, ihren Lebensmittelpunkt ins Ausland zu verlagern. Besonders interessant ist, dass vor allen Dingen junge Akademiker Deutschland dauerhaft verlassen. Doch auch die Zahl der Rentner, die sich dazu entschließen, ihren Lebensabend im Ausland zu verbringen, wächst weiter. Die Ziele beider Gruppen überschneiden sich dabei auffällig häufig.

Warum entscheiden sich so viele Deutsche für ein Leben im Ausland?

Grundsätzlich ist eine Auswanderung selbstverständlich immer ein ganz persönlicher Schritt. Dennoch lassen sich schnell einige Faktoren finden, die bei der Entscheidung des Öfteren ausschlaggebend sind. Insbesondere finanzielle Gründe spielen beim Umzug ins Ausland meist eine tragende Rolle. Viele Auswanderer hoffen auf bessere Berufschancen oder versprechen sich einen höheren Lebensstandard im Zielland. Die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland veranlasste zuletzt viele sehr junge, hochqualifizierte Bundesbürger dazu, in Länder mit wachsendem Arbeitsmarkt umzusiedeln. Häufig wird an diesen Orten händeringend nach Fachkräften gesucht und in Deutschland ausgebildete Akademiker werden mit offenen Armen empfangen.



Junge Auswanderer zieht es häufig an dieselben Orte wie Rentner.

Darüber hinaus gestaltet sich eine Unternehmensgründung vielerorts einfacher als in Deutschland. Die steigenden Lebenshaltungskosten hierzulande sind außerdem für zahlreiche Menschen kaum noch tragbar, während ein deutsches Gehalt im Ausland oft einen relativ hohen Lebensstandard garantiert. Im Zuge der Corona-Pandemie mussten zahlreiche Menschen zwangsweise feststellen, dass sie auch problemlos von zu Hause arbeiten können. Das Homeoffice im Nachhinein an einen Ort mit niedrigeren Alltagskosten zu verlegen, erschien deshalb wohl vielen Arbeitnehmern als vielversprechende Zukunftsperspektive.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Melde dich zu unserem kostenlosen Blog update an!

Danke fuer Ihre Anmeldung!

bottom of page